© Verein “HCC”  2014 Ehrenmitglied Günter Jansen  † Günter Jansen war seit 1972 aktiv im Heidelberger Carneval Verein tätig. Bei der  Veranstaltung 1972 im Casino der Stadtwerke, saß er das erste Mal im Elferrat. 1975 bei der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Zur Backmulde„  übernahm er das Amt der Symbolfigur vom HCC, den Kurfürst Friedrich von der  Pfalz.  Dieses Amt bekleidet Günter Jansen seit 33 Jahren.1975 im Sommer hatte Günter  seinen ersten Auftritt beim 1. Internationalen Festival in Plankstadt, dass von der  Blauen Dragoner ausgetragen wurde. Am 20. April 1978 in der Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus Emmertsgrund  wurde er zum 1. Vorsitzenden und Präsidenten gewählt.  Er gründete mit Frau Uschi Ziegler die Minigarde, den ersten Damenelferrat, er  knüpfte Freundschaften nach Österreich und der Schweiz. Unter seiner Regie, wurde auch das Männerballett und das erste Tanzpaar  (Monica und Dieter Zimbrich) gegründet.Er selbst stand auch jahrelang mit Fine  Boppel und alleine für den HCC in der Bütt. Bei der Jahreshauptversammlung 1991 gab G. Jansen sein Amt als 1. Vors. aus  gesundheitlichen Gründen ab. Nach 2 Jahren legte der amtierende  Geschäftsführer das Amt aus privaten Gründen nieder und Günter Jansen,  übernahm das Amt kommissarisch bis zur nächsten Jahreshauptversammlung  1993. Im Jahre 1993 wurden Günter Jansen erneut zum 1. Vorsitzenden gewählt.   Bei der Jahreshauptversammlung 2005 mit Neuwahlen, trat er aus  gesundheitlichen Gründen das Amt nicht mehr an. Günter Jansen wurde auf Antrag der Mitgliederversammlung zum Ehren-  vorsitzenden und Ehrenpräsidenten ernannt. Außerdem war er noch als  Ehrensenator beim HCC tätig und wurde im Jahre 2012 mit dem „Goldenen Löwen  mit Brillanten“ ausgezeichnet.  Günther Jansen starb leider im März 2015 kurz nach dem Tod seiner Frau Rosa  Jansen.